Autor: Christoph Mann

Christoph

Christoph ist ein kreativer Visionär und der Gründer von akkvita.de, einem Online-Magazin, das sich auf Akku-Technologie und erneuerbare Energien konzentriert. Sein Ziel ist es, fundierte Informationen und Nachrichten zu teilen, um das Bewusstsein für Akku-Technologie und ihre Bedeutung für eine nachhaltigere Zukunft zu erhöhen.

In einer signifikanten Studie des Oak Ridge National Laboratory wurde die Wechselwirkung von Lithium-Ionen in Polymer-Elektrolyten mittels Quasi-Elastischer Neutronenstreuung untersucht. Dies könnte die Entwicklung leistungsfähigerer und sichererer Lithiumbatterien maßgeblich vorantreiben. Die Sicherheit und Effizienz von Lithiumbatterien könnte bald einen erheblichen Sprung machen, dank einer neuen Entdeckung im Bereich der Batterietechnologie. Ein internationales Forscherteam nutzte die Quasi-Elastische Neutronenstreuung, um erstmals zu messen, wie schnell Lithium-Ionen aus sogenannten Solvatisierungskäfigen in einer Mischung aus Lithiumsalz und organischem Polymer-Elektrolyt entkommen können. Diese Messung markiert einen entscheidenden Fortschritt, da sie nur eine Nanosekunde — ein milliardstel Sekunde — beträgt. Fortschritt in der Batterieforschung Eugene Mamontov,…

Mehr erfahren

Die Entdeckung einer effizienteren Herstellungsmethode für Natrium-basierte Feststoffelektrolyte markiert einen wesentlichen Fortschritt in der Entwicklung von all-solid-state Natriumbatterien. An der Osaka Metropolitan University haben die Forscher Atsushi Sakuda und Akitoshi Hayashi ein Verfahren entwickelt, das die Massensynthese solcher Materialien ermöglicht. Dies könnte die Tür für kostengünstigere und sicherere Batteriealternativen öffnen. Natrium als Schlüssel zu günstigeren Batterien Im Vergleich zu den weit verbreiteten Lithium-Ionen-Batterien bietet Natrium entscheidende Vorteile: Es ist reichlicher verfügbar und potenziell kostengünstiger. Festkörperbatterien, die Natrium verwenden, gelten zudem als sicherer, doch bisher war die Massenproduktion eine Herausforderung. Durchbruch in der Elektrolytherstellung Das Team um Sakuda und Hayashi nutzte…

Mehr erfahren

Ein internationales Forscherteam unter der Leitung von Philipp Adelhelm (HZB und Humboldt-Universität) hat in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Berlin und der Universität Aalborg in Dänemark eine vielversprechende Entdeckung gemacht: Das Laden von Lithium-Ionen-Batterien mit einem hochfrequenten, gepulsten Strom reduziert Alterungseffekte und könnte deren Lebensdauer signifikant verlängern. Die Ergebnisse, die besonders durch Experimente an der Röntgenquelle BESSY II hervorgehoben wurden, zeigen einen innovativen Weg, um die Leistungsfähigkeit und Haltbarkeit von Batterien zu verbessern. Die Herausforderung der Batteriealterung Lithium-Ionen-Batterien im Fokus Lithium-Ionen-Batterien sind wegen ihrer hohen Leistungsfähigkeit aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken, doch ihre Kapazität verringert sich allmählich über Hunderte…

Mehr erfahren

In Atoka, Oklahoma, entsteht ein neues Kapitel in der Geschichte der Batterietechnologie mit der Eröffnung der ersten kommerziellen Anlage in Nordamerika, die sich auf das Recycling von Lithium-Ionen-Batterien spezialisiert hat. Diese Initiative von Green Li-ion zielt darauf ab, den Kreislauf der Elektrofahrzeug-Batterierecycling komplett zu schließen, indem ausgediente Batterien in hochwertige Materialien für neue Batterien umgewandelt werden. Die Technologie hinter dem Erfolg Die Anlage nutzt eine fortschrittliche Technologie zur Verarbeitung von unsortiertem Batterieabfall, auch bekannt als „Black Mass“, und produziert daraus nachhaltige, batterietaugliche Kathodenvormaterialien, Lithium und Anodenmaterialien. Diese patentierte Technologie ermöglicht eine direkte Umwandlung verschiedener Lithium-Ionen-Batteriechemien in Kathodenvormaterialien von hoher Reinheit,…

Mehr erfahren

Die weltweite Produktionskapazität von Lithiummetall reicht nicht aus, um das Wachstum der Industrie für Lithiummetallbatterien zu Beginn ihrer kommerziellen Nutzung zu unterstützen. Dies geht aus dem Solid-State and Lithium Metal Forecast von Benchmark hervor. Batterien, die Lithiummetall als Anodenmaterial verwenden, könnten die Kapazität von Batterien erheblich steigern, erfordern jedoch den Einsatz neuartiger flüssiger oder fester Elektrolyte, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Produktionsdefizit droht Wenn das gesamte geeignete Lithiummetall, das 2024 produziert wird, für Lithiummetallbatterien verwendet würde, könnte die Branche fünf bis zehn Gigawattstunden (GWh) Zellenproduktion unterstützen. Ein Großteil des Lithiummetalls wird jedoch anderen Industriezweigen zugeführt, was laut Benchmark in…

Mehr erfahren

Forscher der Tohoku Universität haben, inspiriert von der Art und Weise, wie Pflanzen atmen, eine Papier-basierte Magnesium-Luft-Batterie entwickelt. Diese Neuerung, die für den Einsatz in GPS-Sensoren und Pulsoximeter-Sensoren konzipiert ist, zeichnet sich durch ihre Umweltfreundlichkeit aus, begründet in der Wiederverwertbarkeit und Leichtigkeit des Papiers. Die Rolle des Papiers in einer umweltfreundlicheren Zukunft Seit über zwei Jahrtausenden ist Papier ein fundamentaler Bestandteil der menschlichen Zivilisation, dessen Einsatzbereich sich weit über das Schreiben hinaus erstreckt. Es trägt entscheidend zu einer umweltfreundlicheren Zukunft bei, indem es die Abhängigkeit von Metall- oder Kunststoffmaterialien senkt und gleichzeitig einfacher zu entsorgen ist. Wissenschaftler finden immer neue…

Mehr erfahren

StoreDot, der führende Entwickler von Batterietechnologie, hat eine signifikante Entwicklung in der Welt der Elektrofahrzeuge (EV) erreicht. Mit der erfolgreichen Validierung von Silizium-dominierten Batteriezellen für extrem schnelles Laden (XFC) über mehr als 2.000 Zyklen, bei denen mehr als 80% der ursprünglichen Kapazität erhalten bleiben, setzt das Unternehmen neue Maßstäbe in der Batterieleistung und -langlebigkeit. Herausragende Leistung und Energieeffizienz Die bemerkenswerten Ergebnisse zeigen, dass die Zellen eine Energiekapazität von mindestens 330Wh/kg und 860Wh/L auf Stack-Ebene erreichen, was für die Industrie richtungsweisend ist. Diese Zellen unterstützen das Laden von 10% auf 80% in nur 10 Minuten, was einer außergewöhnlichen Ladegeschwindigkeit von 4,2C…

Mehr erfahren

Intramotev, ein Vorreiter in der Entwicklung emissionsfreier Frachtmobilitätslösungen, hat kürzlich sein erstes batteriebetriebenes, selbstfahrendes Schienenfahrzeug bei einem Bergbauunternehmen in Pennsylvania erfolgreich in Betrieb genommen. Das Unternehmen, das sich der Förderung umweltfreundlicher Technologien im Schienenverkehr widmet, zeigt einmal mehr, wie Innovation den Weg für nachhaltigere Transportmethoden ebnen kann. Schlüsseltechnologien und ihre Anwendung In nur wenigen Jahren hat Intramotev beeindruckende Fortschritte erzielt und Technologien entwickelt, die den Schienenverkehr revolutionieren könnten. Der TugVolt-Waggon, ein Highlight unter den Innovationen von Intramotev, lässt sich per Smartphone steuern und bietet eine effiziente Lösung für die ersten und letzten Meilen der Frachtbeförderung. Noch bemerkenswerter ist vielleicht der…

Mehr erfahren

QuantumScape Corporation, ein Pionier in der Entwicklung von Festkörper-Lithium-Metall-Batterietechnologien der nächsten Generation, hat einen bedeutenden Meilenstein erreicht: Das Unternehmen beginnt mit dem Versand seiner Alpha-2-Prototypen an Kunden. Diese Entwicklung markiert einen entscheidenden Schritt auf dem Weg zur Kommerzialisierung des ersten geplanten kommerziellen Produkts, dem QSE-5. Ein bedeutender Fortschritt in der Batterietechnologie Die Alpha-2-Prototypen stellen eine signifikante Verbesserung gegenüber den früheren A0-Prototypen dar. Mit sechs Schichten bieten sie eine höhere Energiedichte, was vor allem auf kathoden mit höherer Beladung (d.h., sie enthalten mehr aktives Material) und ein effizienteres Verpackungsdesign zurückzuführen ist. Dieses Design optimiert die Materialien und den Raum innerhalb der…

Mehr erfahren

Forscher aus China präsentieren eine zukunftsweisende Entwicklung für medizinische Implantate: eine Batterie, die mithilfe von Sauerstoff aus dem Körper betrieben wird. Innovation in der medizinischen Technik Die Lebensdauer von Batterien in implantierbaren medizinischen Geräten wie Herzschrittmachern und Neurostimulatoren stellt seit jeher eine Herausforderung dar. Die Notwendigkeit invasiver Eingriffe zum Batteriewechsel könnte bald der Vergangenheit angehören, dank der Entwicklung einer neuen Art von Batterie durch ein Forschungsteam der Tianjin University of Technology. Diese Batterie nutzt den im menschlichen Körper vorhandenen Sauerstoff, um Energie zu erzeugen. Funktionsweise der sauerstoffbetriebenen Batterie Die innovative Batterie verwendet Elektroden aus einer Natriumlegierung und nanoporösem Gold, die…

Mehr erfahren