Frage:

    Die meisten E-Biker haben schon davon gehört, dass man sich bei modernen E-Bike-Akkus keine Sorgen mehr um den Memory-Effekt machen muss. Weitaus dramatischer ist die Tiefentladung, die dem E-Bike-Akku irreparable Schäden zufügen kann. Um hier auf Nummer sicher zu gehen, stellen sich deshalb viele die Frage: Darf man den E-Bike-Akku leer fahren oder nicht?

    Antwort:

    Im Inneren eines E-Bike-Akkus steckt jede Menge Technik. Neben den Akku-Packs und -Zellen ist auch ein Batterie-Management-System integriert. Dieses überwacht unter anderem den Ladezustand des Akkus und kann eine Tiefentladung im Betrieb verhindern. Das bedeutet: Selbst wenn der E-Bike-Akku komplett leer gefahren wird, befindet sich noch immer eine kleine Energiereserve in den Akku-Zellen, die somit eine Tiefentladung unmöglich machen. Es ist also völlig unproblematisch, den E-Bike-Akku leer zu fahren.

    Wichtig: Etwas anders sieht es aus, wenn das BMS nicht einwandfrei funktioniert oder der E-Bike-Akku nach der automatischen Abschaltung weiter entladen wird. In diesem Fall kann es sehr wohl zu einer Tiefentladung kommen. Bedeutet: Wenn der E-Bike-Akku schlappmacht, sollte man auf die Motorunterstützung verzichten, um den Akkumulator nicht unnötig zu strapazieren bzw. eine weitere Entladung zu forcieren.

    Leeren Akku zeitnah wieder aufladen

    Wer den E-Bike-Akku bei einer langen Tour leer gefahren hat, sollte ihn zuhause am besten schnellstmöglich an ein Ladegerät anschließen. Denn leere E-Bike-Akkus können auch bei Nichtbenutzung Energie verbrauchen. Das bedeutet, dass ein leer gefahrener Akku über kurz oder lang doch eine Tiefentladung ausbilden kann, wenn er nicht beizeiten wieder aufgeladen wird.

    Tipp: Um eine Tiefentladung zu verhindern, sollte ein leer gefahrener E-Bike-Akku keinesfalls eingelagert werden. Für die Zeit der Lagerung empfiehlt sich ein Ladezustand zwischen 30 und 60 %. Dieser sollte regelmäßig kontrolliert werden. Fällt der Ladezustand unter die Marke von 20 %, ist eine Aufladung notwendig.

    Interessante Themen



    Christoph

    Christoph ist ein kreativer Visionär und der Gründer von akkvita.de, einem Online-Magazin, das sich auf Akku-Technologie und erneuerbare Energien konzentriert. Sein Ziel ist es, fundierte Informationen und Nachrichten zu teilen, um das Bewusstsein für Akku-Technologie und ihre Bedeutung für eine nachhaltigere Zukunft zu erhöhen.

    Weitere interessante Fragen

    Warum sollte man den E-Bike-Akku beim Transport entfernen?
    Wie kann ich die E-Bike-Akku-Kontakte schützen?
    Soll man den E-Bike-Akku leer fahren oder nicht?